Der Tag war sehr lang.....

„Mutti, ich möchte heute Mittagsschlaf machen“ oder „Papa, ich gehe heute freiwillig um 17 Uhr schlafen“....Das waren nur zwei Sätze, die wir gestern zum Ende der Weihnachtsfeier von unseren 20 Jugendfeuerwehrmitgliedern hörten. Begonnen haben wir am 9.12. mit einem gemeinsamen Kinobesuch aller Jugendfeuerwehren aus Schwerin. Danach ging es zurück zum Gerätehaus, wo wir gemeinsam Mittag aßen, natürlich Essen nach Wunsch (Nudeln mit Tomatensoße). Nach einer kleinen Mittagsruhe ging es weiter mit Basteln, Spiele spielen und das Schlafquartier vorbereiten. Nach einem leckeren Abendbrot ging es zum Karaoke singen. Nach anfänglicher Schüchternheit taute auch der Letzte auf und sang aus voller Kehle mit. Zum Abschluss des Tages saßen wir gemeinsam um die Feuerschale und aßen Stockbrot und Marshmallows bevor es hieß: „Nachtruhe“. Am Sonntag frühstückten wir und machten gemeinsam das Gerätehaus sauber. Im Anschluss daran ging es dann für alle nach Hause.

Eure Jugendfeuerwehr Schlossgarten

 

Die Geschichte des „Grünen Tals“

Das Wochenende beginnt und eigentlich sollte man ausschlafen oder das Frühstück einfach mal im Bett essen. Nicht unsere Jugendfeuerwehr. Heute ging es für einen Teil der Kameraden in das Grüne Tal. Vor Ort gingen Wir gemeinsam mit Steve Oetinger der Geschichte auf die Spur. Unsere Jugendfeuerwehr unterstützt das Projekt „Zeitensprünge“ vom Landesjugendring und konnte heute im ersten Teil der Geschichte des Grünen Tals auf den Grund gehen. Es wurden viele interessante Dinge entdeckt und unter die Lupe genommen. Im zweiten Teil geht es für die Jugendfeuerwehr in das Stadtarchiv.

Lasst euch überraschen was dabei rauskommen mag.

 

 

 

Am 20.06.2015 war es wieder einmal soweit; die Jugendfeuerwehren aus Schwerin trafen sich zum Stadtausscheid.

Neben den Gruppen aus Wüstmark, Warnitz und Wickendorf startete auch eine Gruppe unserer Jugendfeuerwehr. Dieses Jahr war von den Kindern und Jugendlichen der internationale Wettbewerb CTIF gefordert. So ging es zum Beispiel bei der „Hindernisübung“ um die Aufgaben Schläuche ausrollen, Feuerwehrgeräte erkennen, Feuerwehrknoten machen und mit Hilfe einer Kübelspritze Wasser in eine Zieleinrichtung zu spritzen. Der zweite Teil des Wettkampfes bestand aus einem  400-m-Staffellauf mit Hindernissen. Dort hieß es Leiterwand steigen, einen Schlauch punktgenau abzulegen oder über eine Hürde zu springen.

Und das alles natürlich auch auf Zeit. Die Jugendfeuerwehr Schlossgarten hat dieses Jahr eine sehr junge Wettkampfmannschaft mit vielen neuen Mitgliedern ins Rennen geschickt. Nur drei der zehn Teilnehmer hatten bereits aus vergangenen Jahren Wettkampferfahrung. Trotz einigen kleinen Fehlern, die der Nervosität der Kinder zuzuschreiben ist, konnten wir eine gute Punktzahl erreichen. Auch wenn die anderen Jugendfeuerwehren Schwerins dieses Jahr ein bisschen zu stark für uns waren, geben wir so schnell nicht auf. Für uns heißt es eben noch mehr üben, um beim nächsten Wettkampf die anderen Gruppen auf die Plätze zu verweisen. Das Potential unserer Mitglieder ist da.
An dieser Stelle möchten wir noch der Jugendfeuerwehr Wickendorf zum 1. Platz, der Jugendfeuerwehr Wüstmark zum 2. Platz und der Jugendfeuerwehr Warnitz zum 3. Platz ieren.

Eure Jugendfeuerwehr Schlossgarten

   

Kalender  

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   
© 2001-2017 FF-Schlossgarten